Veranstaltungen 2008

"dichter leben"

Barbara Zeizinger und Cornelia Lehr

Barbara Zeizinger, Schriftstellerin aus Alsbach-Hähnlein, stellte am 28. Oktober 2008 Biographien und Literatur von Hilde Domin, Rose Ausländer, Heinrich Heine, Rahel Varnhagen, Peter Weiss und Selma Meerbaum-Eisinger vor. Ergänzt wurden diese Texte durch einige autobiographische Schriften von Barbara Zeizinger. Die Geigerin Cornelia Lehr begleitete die Lesung.
mehr

 

Juden vom 17. bis 20. Jahrhundert

Heribert Pauly

Am Dienstag, 26. August 2008 hielt Studiendirektor i. R. Heribert Pauly, Jugenheim, den öffentlichen Bild-Vortrag "Soziale und wirtschaftliche Stellung der Juden in Deutschland vom 17. bis 20. Jahrhundert". Nach dem Vortrag lud der Verein "Arbeitskreis Zwingenberger Synagoge e.V." zu seiner Jahreshauptversammlung ein.
mehr

 

Ferienspiele 2008

Auch dieses Jahr luden wir die Ferienspielkinder wieder zum Kochen ein - dieses Jahr begaben wir uns am Dienstag, 24. Juni auf eine "Kulinarische Reise nach Indien". In vielen Ländern wurde auf dieser Reise halt gemacht und typische Speisen ausprobiert. Gekocht wurde wieder im Saal der katholischen Pfarrgemeinde Zwingenberg; auch waren wieder die Eltern und Geschwister der Ferienspielkinder zum Essen ab 18:00 Uhr eingeladen. Ein Kochbüchlein mit allen Rezepten zum Nachkochen gab es auch wieder für die Ferienspielkinder.
mehr

 

Anna Seghers

Anna Seghers

Am Donnerstag, 12. Juni 2008 informierte Hans-Willi Ohl, Leiter des Abendgymnasiums Darmstadt - Außenstelle Michelstadt, in einem Bildvortrag über "Anna Seghers (geboren als Netty Reiling) und ihre jüdischen Vorfahren an der hessischen Bergstraße, ihre Literatur und ihre wichtigsten Lebensstationen". Hans-Willi Ohl hat sich schon seit einiger Zeit mit Anna Seghers' Geschichte befasst und einige Publikationen hierüber veröffentlicht. (Der nachstehende Stammbaum stammt auch von ihm.)
Der Veranstaltungsort war die ehemalige Synagoge in Bensheim-Auerbach und die Veranstalter waren der Arbeitskreis Zwingenberger Synagoge, der Auerbacher Synagogenverein und die Geschichtswerkstatt Jakob Kindinger, Bensheim.
mehr

 

Vorfahren Anna Seghers (Alsbacher Judenfriedhof)

Ur-Ur-Großvater Gabriel Reiling (1742-1825) Ur-Großvater Joseph Löb Reiling (1780-1857) Ur-Großmutter Madel Reiling, geborene Oppenheimer (1792-1877)

Stadtgang

Am Samstag, 26. April 2008 bot Dr. Fritz Kilthau einen Stadtgang zu den Spuren der Verfolgung und des Widerstands während der NS-Zeit in Zwingenberg" an. Mehr Informationen zur Führung finden Sie hier.
mehr

 

Bild: Dietmar Funck, Bergsträßer Anzeiger

Hommage an Anna Seghers

Am Donnerstag, 10. April 2008 stellte die Literaturwissenschaftlerin und Schriftstellerin Dr. Monika Melchert, Berlin, eine "Hommage an Anna Seghers" vor - dies war eine Lesung und Besprechung markanter Stellen aus vielen Büchern Anna Seghers anläßlich ihres 25. Todestags unter Mitwirkung von Schülerinnen und Schülern der Bensheimer Geschwister-Scholl-Schule. Die ausgewiesene Kennerin von Anna Seghers hat unter anderem das Buch "Mit Kafka im Cafe - die schönsten Szenen bei Anna Seghers" verfasst, ist Mitglied der Anna-Seghers-Gesellschaft Berlin und Mainz e.V., auch ist sie langjährige Mitarbeiterin der Anna-Seghers-Gedenkstätte in Berlin (Träger: Berliner Akademie der Künste).
Die Lesung fand in der ehemaligen Synagoge in Bensheim-Auerbach statt. Die Veranstalter waren die Geschichtswerkstatt Jakob Kindinger, Bensheim, der Arbeitskreis Zwingenberger Synagoge und der Auerbacher Synagogenverein.
mehr

 

Moritz Schack

Er kam im KZ Auschwitz ums Leben

Am 11. Februar 2008 stellte Dr. Fritz Kilthau seinen Bildvortrag über das KZ-Auschwitz und den letzten Zwingenberger Juden Moritz Schack, der in Auschwitz umkam, den Klassen 9 der Melibokusschule in Alsbach (Lehrerin Renate Weber) vor. Dem Vortrag folgte eine interessante Diskussion mit den Schülerinnen und Schülern.

 

Gedenkgottesdienst

Die evangelische Kirchengemeinde Zwingenberg lud am 27. Januar - dem Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz - um 10:00 Uhr zu einem Gedenkgottesdienst für die Opfer des Nationalsozialismus in das Zwingenberger Gemeindehaus ein. Der Gottesdienst wurde gemeinsam von Pfarrerin Steffi Beckmann und Dr. Fritz Kilthau (Arbeitskreis Zwingenberger Synagoge) vorbereitet.
mehr

 

Leben ohne Rassismus

Am Samstag, 12. Januar 2008, unterstützten wir die Kundgebung "Leben ohne Rassismus! Keine Stimme für NPD und Republikaner! Hessen ist und bleibt bunt!" der "Initiative gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit im Kreis Bergstraße" und des DGB-Kreisverbands Bergstraße auf dem Bensheimer Beauner Platz. Zusammen mit der Geschichtswerkstatt Jakob Kindinger boten wir unsere Publikationen an und sammelten 40 Unterschriften für die Zwingenberger Erklärung gegen rechtsextreme Aktionen.
mehr

 

ZURÜCK ZUM SEITENANFANG

(c) Arbeitskreis Zwingenberger Synagoge e.V.