PUBLIKATIONEN

Fritz Kilthau
Mitten unter uns - Zwingenberg an der Bergstraße von 1933 bis 1945
Sonderband 21 der Geschichtsblätter für den Kreis Bergstraße, Verlag Laurissa, Lorsch 2000
256 Seiten, 131 Abbildungen
ISBN 3-922781-85-3
Preis 12,50 €
mehr

 

Fritz Kilthau
Das Kriegsende 1945 in Zwingenberg an der Bergstraße nach Aufzeichnungen der Familie Calvelli-Adorno
in: Geschichtsblätter Kreis Bergstraße, Band 35, S. 291-313
Verlag Laurissa, Lorsch 2002, ISSN 0720-1044
mehr

 

Norbert Mischlich
Die Israelitische Gemeinde
in: 700 Jahre Stadtrechte 1274 - 1974 / Chronik von Zwingenberg an der Bergstraße, S. 373-390,
Herausgeber: Geschichtsverein und Magistrat der Stadt Zwingenberg 1974
LEIDER VERGRIFFEN!


Norbert Mischlich
Die Synagoge in Zwingenberg a.d.B.
in: Geschichtsblätter Kreis Bergstraße, Band 10, S. 250-255, Verlag Laurissa, Lorsch 1977
LEIDER VERGRIFFEN!


Fritz Kilthau
"Mitten unter uns" - Stadtgang auf den Spuren von Verfolgung und Widerstand in Zwingenberg an der Bergstraße 1933 - 1945
Dieser Führer enthält in Kurzform alle Informationen zu den Stationen, die beim Stadtgang besucht werden.
16 Seiten, 19 Abbildungen
Preis: 1.- €

 

Fritz Kilthau
"In our midst" - A tour of Zwingenberg an der Bergstraße following the traces of the persecution and resistance from 1933 to 1945
This guide contains in short form all information about the locations visited during the town tour.
16 pages, 19 pictures
Price: 1.- €

 

Johannes Mingo / Fritz Kilthau
"Beth Olam - Haus der Ewigkeit" - Gang über den jüdischen Friedhof in Alsbach an der Bergstraße
Dieser Führer enthält in Kurzform Informationen zur Geschichte des Friedhofs, den Gräbern und Grabsteinen mit ihren Symbolen, den Beerdigungsriten, Informationen zum Gedenkstein für den berühmten Rabbi Samuel Bacharach, zum Totenhaus und zur Reichspogromnacht.
12 Seiten, 19 meist farbige Abbildungen
Preis: 1.- €

 

Johannes Mingo / Fritz Kilthau
"Beth Olam - House of Eternity" - A visit to the Jewish cemetry in Alsbach on the Bergstraße
This guide contains in short form information about the history of the cemetry, the graves and the gravestones with their symbols, burial rites, information about the commemorative stone for the famous Rabbi Samuel Bacharach, the mortuary and the "Reichspogromnacht".
12 pages, 19 pictures
Price: 1.- €

 

Theodor Loos

Fritz Kilthau
"Theodor Loos - ein berühmter Film- und Theaterschaupieler aus Zwingenberg an der Bergstraße"
2., überarbeitete Auflage (Juli 2008) - 56 Seiten, 20 Bilder, 11 Abbildungen
Preis 2.50 €
Dieser Beitrag findet sich leicht gekürzt auch in den "Geschichtsblätter Kreis Bergstrasse", Laurissa-Verlag Lorsch 2006, Band 39, S. 228-272
mehr

 

Fritz Kilthau
"Als die Synagogen brannten - Die Reichspogromnacht im Kreis Bergstraße"
3. überarbeitete und erweiterte Auflage März 2011
57 Seiten mit 34 farbigen Bildern/Dokumenten
Preis 3.50 €
mehr

 

Dena Rueb Romero
"Der Brief"
16 Seiten, 6 Abbildungen
Preis: 1.- €
mehr

 

Dena Rueb Romero
"The Letter"
16 pages, 6 pictures
Price: 1.- €

 

Fritz Kilthau
"Zur Geschichte der Synagogen von Zwingenberg an der Bergstraße"
44 Seiten, 21 Abbildungen
Preis: 2.50 €
mehr

 

Fritz Kilthau
"23. März 1945 - Altes Wasserwerk Bensheim - 3 JUNGE SOLDATEN HINGERICHTET - vom Fliegenden Standgericht Helm verurteilt"
28 Seiten, 6 Abbildungen
Preis: 1.50 €
mehr

 

IM FOLGENDEN FINDEN SIE PUBLIKATIONEN DES VEREINS "GESCHICHTSWERKSTATT JAKOB KINDINGER e.V.", BENSHEIM.
Dr. Fritz Kilthau, Vorsitzender des Vereins "Arbeitskreis Zwingenberger Synagoge" ist Gründungsmitglied des Bensheimer Vereins und war an der Herausgabe der meisten dieser Publikationen beteiligt.

Fritz Kilthau
Menschengesichter - Die jüdische Bensheimer Familie Bauer

32 Seiten, 39 Abbildungen
Preis: 3.50 €
mehr

 

Fritz Kilthau
Human Faces: The Bauers, a Jewish Family from Bensheim

30 pages, 39 pictures and documents
Price: 3.50 €

 

Fritz Kilthau / Peter Krämer
3 Tage fehlten zur Freiheit

2. ergänzte Auflage 2008 - ISBN 978-3-9812640-1-2
64 Seiten und 37 Bilder/Dokumente
Preis: 8.- €
mehr

 

Fritz Kilthau / Peter E. Kalb
Nie wieder! Antifaschistischer Wegweiser Bensheim 1933 – 1945
4. überarbeitete Auflage März 2007
16 Seiten, 23 Abbildungen, 2 Stadtpläne
Die kostenlose Broschüre dient als Anleitung für einen Stadtgang auf den Spuren von Verfolgung und Widerstand in der NS-Zeit im Zentrum Bensheims (8 Stationen, 1½ Stunden) sowie für eine Erweiterung (13 Stationen) außerhalb des Zentrums.
Versandkosten: 1,50 €

 

Thomas Graubner / Gert Helbling / Fritz Kilthau
Ergänzungen zum Antifaschistischen Wegweiser Bensheim 1933 – 1945 / Teil 1
2. Auflage 1997
36 Seiten, 31 Abbildungen und Dokumente
Diese Ergänzungen enthalten sehr viele Detailinformationen zu den ersten Stationen des „Antifaschistischen Wegweiser“. Sie sind im Wesentlichen als „Lehrerhandbuch“ für Stadtführungen mit Schülern sowie als Erweiterungen für sonstige Interessierte gedacht.
Preis: 4.- €

 

Martin Döring / Thomas Graubner / Gert Helbling / Peter E. Kalb / Fritz Kilthau / Willi Samstag
Ergänzungen zum Antifaschistischen Wegweiser Bensheim 1933 – 1945 / Teil 2
1. Auflage November 1995
40 Seiten, 42 Abbildungen und Dokumente
Diese Broschüre beinhaltet Detailinformationen zu einigen weiteren Stationen des „Antifaschistischen Wegweiser“, beleuchtet aber auch neue Aspekte der NS-Geschichte Bensheims.
Preis: 4.- €

 

Johannes Krämer
"...und dass wir acht geben auf die nächste Generation. Geschichte der griechischen Zwangsarbeiter in Bensheim-Auerbach in Interviews, Archivdokumenten und Zeitungsartikeln" 2008
ISBN 978-3-9812640-0-5
1. Auflage 2008
Preis 12,90 €
Dieses Buch ist bei den Bensheimer Buchhandlungen sowie direkt beim Autor (Dr. Johannes Krämer, j.u.h.krae@t-online.de, Tel. 06251-38106) erhältlich.

 

Einige dieser Broschüren/Bücher können beim Bürgerbüro der Stadt Zwingenberg (Tel. 06251-70030) und dem Geopark-Informationszentrum Zwingenberg im "Bunten Löwen", Löwenplatz 6 (Tel. 06251-984950, geopark@zwingenberg.de) erworben werden. Man kann sich die Broschüren auch zusenden lassen: Innerhalb Deutschlands Verpackung und Porto 1,50 €, außerhalb Deutschlands auf Anfrage.

Some of the brochures can be bought in the "Bürgerbüro" of the municipality of Zwingenberg (city hall) (Tel. 06251-70030) and in the "Geopark-Informationcenter" in the "Bunter Löwe", Löwenplatz 6 (Tel. 06251-984950, geopark@zwingenberg.de). The brochures can be sent inside Germany for 1.50 € packaging and postage / outside Germany on request.

Bestellung von Publikationen

Hartmut Heinemann / Christa Wiesner
"Der jüdische Friedhof in Alsbach an der Bergstraße"
Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen, Wiesbaden 2001
ISBN 3-921434-22-X

Jüdische Friedhöfe sind ein kulturhistorisch wertvolles Denkmal deutsch-jüdischer Geschichte, das es zu bewahren und zu schützen gilt. Der Friedhof in Alsbach mit mehr als 2000 erhaltenen Grabsteinen ist der größte jüdische Landfriedhof in Hessen. Im Jahr 1616 angelegt, diente er der jüdischen Bevölkerung aus 32 Städten und Gemeinden im hessischen Ried, der Bergstraße und des vorderen Odenwalds als Begräbnisplatz. Trotz Zerstörungen in der NS-Zeit ist der Friedhof heute gut erhalten.
Die reich bebilderte Dokumentation „Der jüdische Friedhof in Alsbach an der Bergstraße“ von Dr. Hartmut Heinemann und Christa Wiesner bietet eine ausführliche Geschichte des Friedhofs und eine Einführung in die jüdische Begräbniskultur. Alle 32 Gemeinden werden lexikalisch vorgestellt und sämtliche Grabsteine mit den persönlichen Daten der Verstorbenen aufgelistet. Eine großformatige Karte ermöglicht das Auffinden eines jeden Grabsteins auf dem Friedhof.
Fotografien ausgewählter Steine, begleitet von den hebräischen Inschriftentexten mit deutscher Übersetzung, dokumentieren die Epochen jüdischen Lebens und jüdischer Kultur im südhessischen Raum durch mehr als drei Jahrhunderte.


 

Benno Elkans Menora vor der Knesset in Jerusalem

Bild: Effi Schweizer - Wikimedia Commons

Benno Elkan - jüdischer Künstler und Bildhauer
1911 bis 1919 in Alsbach an der Bergstraße

Die Gemeinde Alsbach-Hähnlein und die Kunstfreunde Bergstraße e.V. hatten 2012 zu einer Ausstellung mit Werken des jüdischen Künstlers Benno Elkan eingeladen. Zu dieser Ausstellung hat die Gemeinde Alsbach-Hähnlein ein Fotobuch herausgegeben, in dem einige der gezeigten Arbeiten dokumentiert sind.
Das Fotobuch umfasst 48 Seiten und kostet 39.- €. Es ist nur gegen Vorbestellung von der Gemeindeverwaltung Alsbach-Hähnlein (Tel. 06257/5008-311) zu beziehen.

 

ZURÜCK ZUM SEITENANFANG

(c) Arbeitskreis Zwingenberger Synagoge e.V.