Ehrenurkunde für Kurt Knapp

Artikel des Bergsträßer Anzeiger vom 4. Oktober 2002

Ehrenurkunde für Kurt Knapp
Arbeitskreis Synagoge arrangierte Festessen

Der Verein "Arbeitskreis Zwingenberger Synagoge" hatte bei seiner Hauptversammlung beschlossen, Bürgermeister a.D. Kurt Knapp - ein Gründungsmitglied des Vereins - wegen seiner engagierten Unterstützung der Vereinsziele zum Ehrenmitglied zu ernennen.

Zur Verleihung der Ehrenurkunde hatte sich der Vereinsvorstand etwas Besonderes ausgedacht: Kanpp wurde mit seiner Gattin zu einem internationalen Bankett ins Katholische Pfarrzentrum eingeladen.

Nach der Begrüßung durch den Hausherrn, Pfarrer Christoph Klock, und der Verleihung der Ehrenurkunde durch den ersten Vorsitzenden Dr. Fritz Kilthau wurden die von den Vorstandsmitgliedern zubereiteten internationalen Speisen aufgetragen: einer russischen Kürbiskernsuppe folgten gefüllte Piroggen und ein nah-östlicher Couscous-Tomaten-Minze-Salat. Als Hauptspeisen kamen ungarische gefüllte Paprika, eine italienische Lammkasserolle sowie ein pikantes indisches Huhngericht mit Kokossoße auf den Tisch.

Das Festmahl wurde mit dänischer roter Grütze und amerikanischen Muffins beschlossen. Für die entsprechenden Getränke war gleichfalls gesorgt: französiche, ungarische und deutsche Weine begleiteten die Speisen perfekt.

Kurt Knapp und seine Ehefrau waren nicht nur von den liebevoll zubereiteten internationalen Speisen und Getränken begeistert, sondern auch von dem kleinen Kulturprogramm, das von Mitgliedern des Vereinsvorstands zusammengestellt und vorgetragen worden war: eine Marionette erzählte sagenhafte Geschichten aus dem Orient, Zaubereien beleuchteten Bürgermeister Knapps frühere Tätigkeit aus einem anderen Licht und schließlich luden internationale Lieder zum Mitsingen ein.

Knapp dankte dem Verein für den gelungenen Abend. Auch den anwesenden Vorstandsmitgliedern machte dieses Festmahl sichtlich Spaß und man war erstaunt, welche Talente bei der Zubereitung der Speisen und den Kulturprogrammpunkten zum Vorschein kamen. Ein Vorstandsmitglied machte scherzhaft den Vorschlag, die Ehrenmitgliedschaft von Bürgermeister a.D. Kurt Knapp alljährlich durch ein solches Fest erneuern zu wollen - so gut hatte es gefallen.

zurück

(c) Arbeitskreis Zwingenberger Synagoge e.V.